Home Office // Tilla Goldberg

Ein Blick hinter die Kulissen und 3 Fragen an Tilla Goldberg zu ihrem Home Office


tl_files/cl-bilder/news_u_startseite/News 2020/ClassiCon-home-office-designer-tilla-goldberg-web.jpg

 

Was war Ihnen bei der Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes zu Hause wichtig? Gab es eine Art Trial and Error Phase?

Mein Zuhause ist eine Collage sehr persönlicher Räume und Möbel. Nicht so sehr eine Designerwohnung, eher eine Reise die mein Leben bis hierher repräsentiert. Fast alles hat eine Geschichte. Für den kleinen Arbeitsplatz mit dem Pegasus Home Desk, meinem ersten Entwurf für ClassiCon, und dem Aërias Stuhl habe ich die Produkte natürlich so entworfen dass sie hier perfekt passen ;) Aber dass ich beide jemals SO intensiv nutzen würde wie jetzt - wer hätte das gedacht? - Und es funktioniert super!

Wie bleiben Sie zu Hause produktiv?

Wir sind insgesamt ein Team von fast 100 Designern, Innenarchitekten, Architekten und Materialspezialisten über 3 Standorte hinweg, Stuttgart, Berlin und Shanghai. Momentan stellt sich mir weniger die Frage wie ich produktiv bleibe, sondern wie ich mich der rechteckigen Videocall-Kiste entziehen kann, um neue tägliche Routinen zu explorieren. Das finde ich sehr spannend!

Verraten Sie uns, was es mit dem weißen Hasen auf sich hat, der in Ihrem Home Office gleich zweimal auftaucht?

Follow the white Rabbit! Der Hase ist ein Fundstück aus Paris, und hat damals sofort meine Alice-im-Wunderland Sehnsucht geweckt. Seither erinnert er mich regelmäßig daran die Welt aus außergewöhnlichen Perspektiven zu betrachten. Das hilft!! So hat er es auch in das große Lentikular-Bild geschafft, in der der Hase mal zu sehen ist, und mal verschwindet - je nach Betrachterperspektive.

Mehr zu Tilla Goldberg und ihren Produkten für ClassiCon

Zurück