Andreas Krob begann seine Ausbildung zunächst als Bauingenieur, Thomas Kühl mit einer Tischlerlehre. 1991 lernten sie sich während ihres Industriedesign Studiums an der Muthesius Kunsthochschule kennen und arbeiteten nach ihrem Abschluss für kurze Zeit gemeinsam weiter. Dabei vereinten sie ihre Ideen zu raffinierten technischen Details in Metall und Holz. Während Kühl bis heute freiberuflich als Designer, Innenarchitekt und Fotograf arbeitet, gründete Andreas Krob nach Stationen als Entwicklungsleiter für verschiedene deutsche Unternehmen, gemeinsam mit seiner Frau, der Architektin Uta Krob, das in der Schweiz ansässige Designstudio B4K. Es steht für sensible Gestaltung anspruchsvoller, innovativer Aufgaben aus den Bereichen Design und Architektur.

 




 




 

 

Back To Top